Was tun, wenn die Gefrierschublade beschädigt ist?

veröffentlicht am 15. April 2017 in Ratgeber von

Beschädigte Schublade in einem animierten Gefrierschrank

Egal was für ein Gerät man sich holt, es kann letztendlich immer zu Problemen kommen. Wenn etwas mit der Technik nicht stimmt, dann ist das meist ein äußerer Schaden. Hiervon sind leider auch Gefrierschränke betroffen. So sorgsam man sich auch um diese kümmert, es kann immer etwas passieren. Besonders lästig sind dabei Schäden an der Gefrierschublade. Gerade Risse kommen sehr häufig vor und sind ein unnötiges Ärgernis. Die Frage ist hierbei natürlich, wie man am besten mit diesen umgeht. Irgendwie muss der Schaden ja beseitigt werden. Wir zeigen Ihnen einige gute Möglichkeiten, damit Sie in Zukunft Ihre Probleme schnell und zuverlässig beseitigen können. Denn besonders dann, wenn sämtliche Garantieleistungen bereits erloschen sind, führt kein Weg an einer Reparatur vorbei.

Mit Silikon verkleben

Silikon ist ein Stoff, welcher so nicht in der Natur vorkommt. Zwar ist er schwer abbaubar, allerdings nicht giftig. Silikon eignet sich besonders gut zum Abdichten und ist unempfindlich gegenüber Hitze und Kälte. Besonders letzterer Aspekt, ist bei Gefrierschränken sehr von Vorteil. Wenn man die Risse der Gefrierschublade verleben möchte, sollte man ausschließlich gutes Silikon verwenden. Zudem sollte der Eingriff trocken erfolgen. Es sollte also in keiner Weise Feuchtigkeit vorhanden sein. Nachdem man das Verkleben durchgeführt hat, sollte man das Silikon mindestens 24 Stunden aushärten lassen. Ist alles wie geplant gelaufen, so hat man den Riss gut verschlossen.Silikonspritzer

Verstärktes Klebeband nutzen

Wer es besonders simpel möchte, der kann auch auf verstärktes Klebeband zurückgreifen. Hierbei handelt es sich tatsächlich ebenfalls um eine plausible Option. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass beidseitig zugeklebt wird. Nur so kann ein sicherer Halt gewährleistet werden und man ist nicht dazu verdammt, in näherer Zukunft einen weiteren Eingriff durchzuführen.Klebeband verstärkt

Sekundenkleber auf die Risse auftragen
Theoretisch kann man auch Sekundenkleber zu Rate ziehen. Dieser kann selbst bei sehr hohen Temperaturen verwendet werden. Dabei muss aber gegebenenfalls eine große Menge verwendet werden, damit die Stelle auch wirklich gut verschlossen ist. Es ist durchaus möglich, dass man hierfür mehrere Tuben benötigt. Bei besonders großen Rissen, ist diese Methode allerdings nur bedingt zu empfehlen. Wenn es sich jedoch um sehr kleine Risse handelt, kann Sekundenkleber eine sehr gute Wahl sein. Dieser ist allerdings nicht unbedingt die beste langfristige Lösung, denn der Kleber kann mitunter spröde werden.Klebstoff

Plexiglas oder Gewebefolie
Wer den Weg in den Baumarkt nicht schön, der kann auch auf Plexiglas oder Gewebefolie zurückgreifen. Hiermit kann die Gefrierschublade stabilisiert und der Riss beseitigt werden. Dieser Eingriff ist allerdings etwas komplizierter und erfordert mitunter ein gewisses handwerkliches Geschick. Allerdings wird hierbei nicht nur das grundlegende Problem gelöst, sondern man betreibt gewissermaßen auch eine vorbeugende Maßnahme.Plexiglas

Eine Reparatur infrage ziehen
Auf diese Methode sollte nur dann zurückgegriffen werden, wenn man absolut keine andere Möglichkeit mehr sieht. Denn hierbei können mitunter relativ hohe Kosten anfallen. Deshalb sollte man möglichst versuchen, einen vergleichsweise günstigen Reparaturdienst zu beauftragen. Viele Unternehmen verlangen für die Reparatur eines kleinen Risses nämlich horrende Summen, die nicht wirklich gerechtfertigt sind. Das Gute an einer solchen Reparatur ist dabei allerdings, dass das Problem in der Regel danach behoben sein sollte. Zumindest dann, wenn man kompetente Fachleute aufgesucht hat.Mann in Arbeitskleidung und Werzeug am Gefrierschrank

Die Gefrierschublade ersetzen
Wenn man es nicht schafft den Riss selber zu bewältigen und eine Reparatur nicht in Frage kommen sollte, kann man theoretisch auch die Gefrierschublade ersetzen. Hierfür sollte man sich beim Hersteller informieren und diesen eventuell anrufen. Der Vorteil hieran ist, dass man eine nagelneue Schublade bekommt. Allerdings handelt es sich hierbei zweifelsohne um die kostenintensivste Variante. Man sollte sich also wirklich zweimal überlegen, ob man dessen Schritt in Erwägung zieht. Wir finden, dass es sich hierbei meist nicht um die beste Option handelt. Es sei denn, dass Sie einen vergleichsweise günstigen Gefrierschrank erworben haben. In diesem Fall, kann sich ein simples Ersetzen durchaus lohnen. In den meisten Fällen, sollten Sie allerdings eine eigenhändige Reparatur oder einen Reparaturdienst vorziehen.Frau bestaunt ihre neue Gefrierschublade

Sie sind nun bereits am Ende unseres Artikels angelangt. Wir hoffen, dass Sie einige nützliche Tipps mitnehmen konnten und vielleicht in Zukunft wissen, wie Sie am besten mit diesem Problem umgehen. Denn ein Riss in der Gefrierschublade kann sehr schnell zustande kommen. Dieses Problem, kann aber meist recht einfach gelöst werden. Meistens benötigt man hierfür auch keine besonderen handwerklichen Kenntnisse. An dieser Stelle möchten wir uns allerdings bereits verabschieden. Wir wünschen Ihnen alles Gute, bedanken uns und hoffen, dass wir Sie auch in Zukunft zu unserer Leserschaft zählen dürfen.

Bildnachweis: © petovarga – Fotolia.com
Bildnachweis: © very_ulissa – Fotolia.com
Bildnachweis: © Andrey Popov – Fotolia.com
Bildnachweis: © Andrey Popov – Fotolia.com


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare

jQuery(document).ready(function($){ initBackTotop(); });