Gefriertruhen – Infos, Kaufberatung und Zusammenfassung

Im Gegensatz kurz Kühl- und Gefrierkombination bietet die Gefriertruhe wesentlich mehr Platz. Es werden Geräte mit einem Fassungsvermögen von bis zu 500 Litern angeboten. Für die bessere Übersicht, haben Gefriertruhen individuelle steckbare Trennwände, samt 3-5 Drahtkörper, die in die Truhe gestellt oder eingehängt werden können.

Tipp: Beim Kauf einer Gefriertruhe sollten Sie darauf achten, dass Sie sich für ein Modell entscheiden, dass über eine Innenbeleuchtung verfügt.

Gefriertruhe vs. Gefrierschrank im Vergleich

Vergleicht man die Gefriertruhe mit dem Gefrierschrank im Test, hebt sich die Gefriertruhe vor allem durch ihre bessere Energieeffizienz hervor. Im Gegensatz zu Gefrierschränken ist der Kälteverlust durch das Öffnen des Deckels wesentlich geringer. Daneben sind Gefriertruhen wesentlich massiver aufgebaut, haben von Natur aus eine bessere Isolierung. Auch, wenn sich ein Gefrierschrank und eine Gefriertruhe in derselben Energieeffizienzklasse bewegen, ist der Stromverbrauch der Gefriertruhe immer etwas geringer. Hinzukommt, dass trotz gleichem Volumens der Anschaffungspreis für die Gefriertruhe deutlich niedriger ist. Bezüglich der Bedienung unterscheiden sich Gefrierschrank und Gefriertruhe kaum voneinander. Während die älteren Modelle noch über einen Drehschalter bedient werden, sind die neueren Geräte mit einem Display und/oder Tasten ausgestattet.

Gefriertruhen im Test die verschiedenen Features

Will man verschiedene Gefriertruhen-Modelle miteinander vergleichen empfiehlt sich nicht nur einen genauen Blick auf Volumen und Energieverbrauch zu werden, sondern sich auch die zusätzlichen Funktionen näher anzusehen. Diese können modellabhängig völlig unterschiedlich ausfallen.

  • Abtauautomatik
  • NoFrost-System: Durch das NoFrost-System wird verhindert, dass sich Eis oder Reif bilden kann. Das Abtauen entfällt je nach Modell völlig bzw. ist seltener notwendig.
  • Schnellgefriertaste: Mithilfe der Schnellgefriertaste können frische Lebensmittel schneller und vor allem schonender eingefroren werden.
  • Akustische bzw. optische Warnsignale: Neue Gefriertruhen sind mit einem akustischen und/oder optischen Warnsignal ausgestatte. Dieses ertönt sobald es zu einer unerwarteten Temperaturschwankung kommt, sei es ein Ausfall, die Tür wurde nicht ordentlich verschlossen usw.
  • Kindersicherung
  • Urlaubsschaltung: Ist dieser Modus aktiv, verbraucht die Gefriertruhe weniger Energie als im Normalmodus.
  • Geeignet für Lebensmittel in Schnellkochtöpfen (Hier Schnellkochtopf kaufen)

Gefrierschränke – die verschiedenen Modelle

Gefrierschrank mit NoFrost-Funktion

+ energieeffizient

+ schonenderes Einfrieren von Lebensmitteln

– Höhere Anschaffungskosten

 

Gefriertruhe

+ günstiger in der Anschaffung

+ hoher Nutzerkomfort

+ großes Volumen

–  Hoher Platzbedarf

Einbaugefrierschrank

+ lässt sich gut in die Küche integrieren

+ Unterbau möglich

– Kann nicht freistehend aufgebaut werden

– Für den Einbau sind Fachkenntnisse von Nöten

Kühl- und Gefrierschrank

+ mit vielen Zusatzfunktionen erhältlich

+ kann einzeln aufgestellt werden

+ verschiedene Größen möglich

– Höherer Energieverbrauch

– Höhere Anschaffungskosten

Minigefrierschrank

+ platzsparend

+ geringe Anschaffungskosten

+ geringer Energieverbrauch

– Nur geringes Volumen

 

Tipp: Unabhängig ob Sie sich für einen Gefrierschrank, einen Gefriertruhe oder eine Kühl- und Gefrierkombination, achten Sie darauf, dass das Gerät über eine No-Frost-Funktion verfügt. Diese Funktion verhindert, dass sich Eis bilden kann, was viele Vorteile mit sich bringt. Nicht nur, geringeren Energieverbrauch, da der Kühlprozess nicht behindert wird, sondern der Vitamin- und Mineralstoffgehalt der Lebensmittel bleibt erhalten. Gefrierbrand gehört nämlich dank der No-Frost-Funktion der Vergangenheit an.

Gefriertruhen – die verschiedenen Hersteller

Gefriertruhen werden von den verschiedensten Unternehmen produziert und vertrieben. Dazu gehören Marken, wie zum Beispiel:

  • Siemens
  • Bosch
  • Miele
  • AEG
  • Bauknecht
  • Privileg
  • Liebherr
  • Bomann
  • Exquisit
  • Beko
  • Amica
  • Constructa
  • Gorenjie
  • Luxor
  • Severin
  • Hanseatic
  • Neff
  • Smeg
  • Elektrolux
  • Haier

Gefriertruhe kaufen – auf was muss man achten?

Volumen

Eines der wichtigsten Kaufkriterien ist das Volumen der Kühltruhe. Es muss immer groß genug sein. Gerade wenn Sie viel einfrieren, weil sie zum Beispiel einen eigenen Garten haben empfiehlt sich ein Mindestvolumen von 60 Liter. Pro Person, die in Ihrem Haushalt leben sollten noch 25 Liter dazu gerechnet werden.

 

Zusatzfunktionen

Nofrost-Funktion, Automatisches Abtauen usw. alles Features, die den Nutzerkomfort deutlich verbessern. Dabei kann die Nofrost-Funktion als unbedingtes Muss angesehen werden, da diese dabei hilft, einen unnötigen Energieverbrauch zu verhindern. Dazu gehört natürlich auch der Signalgeber, der im Falle einer unerwarteten Temperaturschwankung ertönt. Die restlichen Funktionen wiederum, sind eine Frage des Geschmacks.

 

Energieverbrauch

Die Energieeffizienzklassen machen es dem Verbraucher einfach, verschiedene Gefriertruhen miteinander zu vergleichen. Doch die Energieeffizienzklasse A+++ bedeutet nicht, dass es sich hierbei um die günstigste Lösung handelt. Kalkulieren Sie auf dem Papier genau durch ob sich der höhere Anschaffungspreis im Vergleich den eingesparten Stromkosten wirklich rechnet.

 

 

jQuery(document).ready(function($){ initBackTotop(); });